Nach dem Epipen-Skandal: Dieses Spiel lässt euch in die Rolle eines Pharma-CEOs schlüpfen

„Mylan“, ein global agierendes Arzneimittelunternehmen, produziert und verkauft seit Jahren sehr erfolgreich „EpiPen“, eine Spritze, die mit Adrenalin gefüllt ist und bei allergischen Reaktionen die Atemwege erweitert. Vor Kurzem erfuhr die Öffentlichkeit, dass die Preise für „EpiPen“ seit langer Zeit künstlich in die Höhe getrieben wurden, nur um noch mehr am Produkt und am Schicksal kranker Menschen zu verdienen.

gamification2

Um diesen Irrsinn auf eine spielerische Art zu vermitteln, gibt es jetzt „EpiPen Tycoon“: Der Spieler schlüpft in die Rolle von Heather Bresch, CEO von „Mylan“, und kann nun entscheiden, ob man den Preis nach oben treiben (das macht die Aktionäre glücklich und die eigenen Taschen schön voll) oder ob man den Preis fallen lässt, um das Produkt für diejenigen erschwinglich zu machen, die es aus lebensnotwendigen Gründen brauchen. Der Konflikt: Ist der Preis zu niedrig, wird man gefeuert. Ist er zu hoch, ist der Shitstorm auf Twitter sicher. Entscheidet selbst. Hier gehts zum Spiel.


Business Punk Redaktion

Hier schreibt die Business-Punk-Redaktion. Mal er, mal sie, mal gar keiner. Ach und kauft unser Heft! Danke.

Zum Autor

Das können wir Dir auch empfehlen