Produktfeedback via Twitter: Diese Konversationen zwischen Kunden und Unternehmen sind beste Unterhaltung

Mussten wir uns früher bei Beschwerden noch mit Kunden-Hotlines abspeisen lassen, bei denen wir eine gefühlte Ewigkeit mit knisternder Wellness-Oase-Duddelmusik penetriert wurden und am Ende der Leitung mit äußerst gereizten Mitarbeitern das Vergnügen hatten, können wir heute dank Twitter und Co. unsere Probleme an das betreffende Unternehmen direkt und schnell adressieren. Interessant wird es immer dann, wenn die unzufriedenen Kunden viel von maximaler Transparenz halten und ihr Feedback der Öffentlichkeit zugänglich machen. Denn wenn nicht, dann hätten wir die folgenden aberwitzigen Konversationen zwischen Unternehmen und Kunden niemals zu Gesicht bekommen. Und das wäre nun wirklich höchst bedauerlich.

Danke für das unerwartete Extra:

kundenfeedback

Everything is better in pink.

kundenfeedback3

Den Fehler nicht immer bei anderen suchen:

kundenfeedback2


Das können wir Dir auch empfehlen