Zum Staffelstart: Die fünf abgefahrensten Produkte aus “Die Höhle der Löwen“

Am 4. September startet auf Vox eine neue Staffel der erfolgreichen Gründer-Show „Die Höhle der Löwen“. In dieser Sendung stellen Unternehmer ihre Produkte oder Geschäftskonzepte bereits erfolgreichen und bekannten Investoren vor. Letztere können, wenn sie von der Idee überzeugt sind, darin investieren.

Erfolg vor und hinter der Kamera

Die Sendung an sich lief derart gut an, dass die mittlerweile vierte Staffel in den Startlöchern steht. Gar nicht gut liefen zu Beginn jedoch die Verhandlungen zwischen Löwen und Unternehmensgründern. Von 36 in Staffel Eins und Zwei abgeschlossenen Deals scheiterten 26, also etwa 75%. Ein Sprecher von Vox begründete die hohe Ausfallquote damit, dass Gründer während der Präsentation die Unwahrheit gesagt hatten oder sich Gründer und Investoren bei einzelnen Vertragspunkten nicht einig wurden. In der dritten Staffel kamen dann jedoch fast alle im Fernsehen abgeschlossenen Deals auch zustande.

Da in der Sendung nicht nur gestriegelte Businessmen mit bahnbrechender Geschäftsidee, sondern auch Erfinder mit selbstgebauten Produkten auftreten, mangelt es DHDL, wie Kenner die Show nennen, nicht an skurrilen Produkten. Zum Start der neuen Staffel haben wir einige der abgefahrensten Produkte für euch zusammengesammelt.

Zu den Erfindungen.

Neues Magazin: Die Höhle der Löwen

Erstmals erscheint zur neuen Staffel von „Die Höhle der Löwen“ das gleichnamige Print-Magazin. Ein Heft über Gründer, ihre Ideen und Produkte – das die Geschichten hinter der erfolgreichsten deutschen Gründershow erzählt und erfolgreiche Unternehmer porträtiert. Für alle Fans der TV-Show und alle die davon träumen, etwas Eigenes zu wagen. Ab 4. September am Kiosk erhältlich – oder hier direkt online.


Business Punk Redaktion

Hier schreibt die Business-Punk-Redaktion. Mal er, mal sie, mal gar keiner. Ach und kauft unser Heft! Danke.

Zum Autor