Großer Sparplan-Check: Diese zehn globalen Aktienfonds machen das Rennen

Ein Sparplan mit einem globalen Aktienfonds ist eine ebenso simple wie renditestarke Form der Geldanlage: Eine Bank oder Online-Broker ziehen monatlich einen vereinbarten Betrag – etwa 100 Euro – ein und investieren ihn in einen gewählten Fonds. Doch welche Fonds liefern auf lange Sicht tatsächlich starke Ergebnisse und was steckt in ihnen drin? Wir haben mit Hilfe der Datenbank von Fondsweb zehn globale Aktienfonds mit überzeugenden Langfristrenditen identifiziert.

1.) T. Rowe Price Funds – Global Focused Growth Equity A

Global Focus Growth – der Name ist Programm bei diesem Fonds der US-Gesellschaft T. Rowe Price: Im Fonds enthalten sind vor allem Technologiewerte, die rund ein Drittel ausmachen. Zu den größten Positionen zählen aktuell etwa Amazon.com, die Google-Mutter Alphabet sowie der Elektroauto-Pionier Tesla. Auffällig: Die Verwalter halten offenbar nicht viel von der Perspektiven der Eurozone: Gerade einmal fünf Prozent des Geldes der Anleger haben sie im alten Europa angelegt. Selbst China und Japan kommen hier auf höhere Gewichtungen.

Wertpapier-Identifikationsnummer (ISIN): LU0143551892

Gebühren pro Jahr: 1,77%

Rendite pro Jahr (über 10 Jahre): 13,2%

Das wäre heute aus einem Sparplan mit 100 Euro/Monat in den letzten zehn Jahren geworden: 23.970 Euro

2.) Comgest Growth World

Die Finanzwelt ist immer noch männerdominiert: neun von zehn Fonds in Deutschland werden von Männern verwaltet. Das ist weltweit einer der schlechtesten Werte. Dass es (sehr erfolgreich) auch anders geht, zeigt die französische Fondsboutique Comgest: deren globaler Aktienfonds Comgest Growth World steht unter der Leitung von zwei Frauen, Celine Piquemal-Prade und Laure Négiar. Deren aktueller Geheimtipp laut Fondszusammensetzung: Japan. Im Schnitt der letzten zehn Jahren hat der Fonds fulminante 13 Prozent pro Jahr erwirtschaftet.

Wertpapier-Identifikationsnummer (ISIN): IE0033535075

Gebühren pro Jahr: 1,52%

Rendite pro Jahr (über 10 Jahre): 13,2%

Das wäre heute aus einem Sparplan mit 100 Euro/Monat in den letzten zehn Jahren geworden: 23.920 Euro

3.) Threadneedle Global Focus – LU0061474960

Karrieren im Fondsmanagement müssen nicht immer stromlinienförmig verlaufen: Dave Dudding wurde in Berlin geboren, studierte Geisteswissenschaften, arbeitete zeitweise als Journalist – und ist heute einer der besten Fondsmanager für Aktien weltweit und als solcher verantwortlich für den Global Focus-Fonds der britischen Fondsgesellschaft Threadneedle. Auch sein Fonds ist, anders als üblich, nicht mit sehr vielen Werten gefüllt, stattdessen setzt er auf ein konzentriertes Portfolio auf maximal 45 Werten – aktuell US-Technologie- und Finanztitel wie Microsoft, Mastercard, Alphabet und Amazon. Für die Würze sorgen einige Titel aus rasch wachsenden Ländern wie Indien und China wie die Versicherung Ping An oder Kotak Mahindra Bank.

Wertpapier-Identifikationsnummer (ISIN): LU0061474960

Gebühren pro Jahr: 1,80%

Rendite pro Jahr (über 10 Jahre): 13,1%

Das wäre heute aus einem Sparplan mit 100 Euro/Monat in den letzten zehn Jahren geworden: 23.790 Euro

4.) Fidelity Funds – World Fund A

Dieser globale Aktienfonds ist mit einer Jahresgebühr von knapp zwei Prozent nichts für Geizkragen und mit einem zwischenzeitlichen Maximalverlust von 62 Prozent auch nichts für schwache Nerven. Aber wer den Fonds geduldig gehalten hat, wurde bislang immer belohnt. Aktuell rechnen die Verwalter der US-Fondsgesellschaft Fidelity offenbar mit einem demnächst eher stürmischen Klima an der Börse und in der Weltwirtschaft: Zu den größten Depotpositionen gehören Gesundheitswerte wie Merck, die US-Krankenhauskette HCA und der Krankenversicherer Cigna Corp, deren Geschäfte kaum mit der Konjunktur schwanken.

Wertpapier-Identifikationsnummer (ISIN): LU0069449576

Gebühren pro Jahr: 1,92%

Rendite pro Jahr (über 10 Jahre): 12,6%

Das wäre heute aus einem Sparplan mit 100 Euro/Monat in den letzten zehn Jahren geworden: 22.160 Euro

5.) UniFavorit: Aktien

Union Investment ist die Fondsgesellschaft der genossenschaftlichen Banken in Deutschland, also der Sparda- und Volksbanken. Das klingt nicht gerade nach der großen, weiten Finanzwelt und einem Fall extremer Sexiness. Im Zehnjahresvergleich ist der ausschließlich über die Genossenschaftsbanken vertriebene Fonds aber einer der renditestärksten überhaupt mit im Schnitt 13,9 Prozent Zugewinn pro Jahr nach Kosten. Größte Werte sind Microsoft, JP Morgan, die Google-Mutter Alphabet sowie Nestlé und somit hoch kapitalisierte Werte, die auch künftige Börsenstürme meistern dürften.

Wertpapier-Identifikationsnummer (ISIN): LU0069449576

Gebühren pro Jahr: 1,46%

Rendite pro Jahr (über 10 Jahre): 13,9%

Das wäre heute aus einem Sparplan mit 100 Euro/Monat in den letzten zehn Jahren geworden: 23.160 Euro


Das können wir Dir auch empfehlen

placeholder
placeholder
placeholder