Dieses Video zeigt, wie creepy ein Leben mit Smart Speakern sein kann

Immer mehr Menschen holen sie sich ins Haus und auch ins Büro: Smart Speaker, die uns sämtliche Fragen über Gott und die Welt beantworten, Sachen im Internet bestellen und auf Ansage unsere Lieblingslieder abspielen. Wieso auch nicht? Die Teile können ganz schön praktisch sein. Manchmal zeigen sie sogar Humor. Bei immer mehr Assistenten ist das Codewort, das die Geräte zum Kommunizieren bringt, mittlerweile sogar überflüssig. Mit dem Aufmerksamkeitsmodus reagieren sie auf Folgefragen, Unterhaltungen wirken so „natürlicher“.

Ein Blick in die Zukunft?

Woran viele womöglich nicht denken, wenn sie gerade damit beschäftigt sind, sich mit Amazon Echo Dot, Google Home oder den Home Pod auszutauschen: Die Smart Speaker belauschen uns und sammeln unendlich viele Daten. Mehr als uns lieb ist und vielleicht auch bewusst.

Wie das aussehen kann, zeigt dieser Kurzfilm der Video-Agentur Ghost + Cow. Der treibt Szenarien aus dem Alltag mit dem fiktiven Sprachassistenten „L1ZY“ ziemlich übertrieben auf die Spitze. Erinnert irgendwie auch an „Black Mirror“. Zugegeben: So unrealistisch ist das Ganze in Zukunft aber nicht. Okay, bis auf das Ende des Videos.


Business Punk Redaktion

Hier schreibt die Business-Punk-Redaktion. Mal er, mal sie, mal gar keiner. Ach und kauft unser Heft! Danke.

Zum Autor

Das können wir Dir auch empfehlen

placeholder
placeholder
placeholder