“Time“-Magazin kürt investigative Journalisten zur “Person des Jahres“

Jedes Jahr zeichnet das US-Magazin „Time“ die „Person des Jahres“ aus. Zum ersten Mal wurde die Auszeichnung 1927 vergeben. Damals auf dem Cover: Charles Lindbergh. Der US-Amerikaner überquerte im selben Jahr als erster Mensch den Atlantik mit einem Flugzeug.

Dieses Jahr wird wieder einmal eine ganze Gruppe von Menschen ausgezeichnet. Die Widmung gilt 2018 allen investigativen Journalisten weltweit. Insgesamt gibt es vier unterschiedliche Coverbilder. Auf einem ist der saudi-arabische Journalist Jamal Khashoggi zu sehen. Dieser arbeitete als Kolumnist für die „Washington Post“ und wurde im Oktober ermordet, nachdem er das saudi-arabische Konsulat in Istanbul besucht hatte.

via twitter.com/time

Auf den anderen Covern sieht man die philippinische Journalistin Maria Ressa. Sie machte sich in ihrem Heimatland mächtige Feinde, indem sie zum staatlich organisierten Anti-Drogenkrieg recherchierte. Ihr drohen bis zu zehn Jahre Haft, nachdem ihre Nachrichtenseite wegen Steuervergehen angeklagt worden war.


via twitter.com/time

Die anderen Aufmacher zeigen einmal die in Myanmar inhaftierten Myanmarer Kyaw Soe Oo und Wa Lone, die zum Massaker der Armee an der muslimischen Minderheit recherchierten…

via twitter.com/time

…sowie die Redaktion der US-Zeitung „The Capital Gazette“. Im Juni dieses Jahres ermordete ein Attentäter fünf Mitarbeiter der Zeitung.

via twitter.com/time

Wir finden: Im Zeitalter grassierender Fake-News und Vorwürfen à la „Lügenpresse“ oder „Systemmedien“ ein starkes Zeichen für Presse- und Meinungsfreiheit – und eine Huldigung für alle jene, die jeden Tag dafür aufstehen und sich mit den Mächtigen anlegen. Hut ab!


Business Punk Redaktion

Hier schreibt die Business-Punk-Redaktion. Mal er, mal sie, mal gar keiner. Ach und kauft unser Heft! Danke.

Zum Autor

Das können wir Dir auch empfehlen

placeholder
placeholder
placeholder