Bluten für den guten Zweck: GoT animiert Fans zum Blutspenden

Denkt man an „Game of Thrones“, fallen einem spontan folgende Dinge ein: Intrigen, Sex, unberechenbare Charaktere und Blut. Ja, die Macher haben an der roten Flüssigkeit nicht gespart, um den Zuschauern bei so manchen Szenen einen angwiderten Blick ins Gesicht zu zaubern.

Bei der SXSW-Konferenz im März in Austin sind dann ausnahmsweise mal die Fans mit Blutlassen dran: Unter dem Slogan „Bleed for the Throne“ werden Besucher animiert Blut zu spenden. Im Gegenzug dafür können sie in einer Art Themenpark die Welt von Westeros erfahren. Was die Fans dort genau erwartet ist noch nicht bekannt. Außer: Die Gäste können die Spuren derjenigen Charaktere verfolgen, die schon viel für den Iron Throne gelitten haben.

Bei dieser Marketing-Aktion kooperiert HBO mit dem amerikanischen Roten Kreuz. Damit wollen sie die Fans mobilisieren und dazu motivieren Blut zu spenden, denn in den USA seien jeden Tag Tausende Menschen dringend auf freiwillige Blutspenden angewiesen, wie Cliff Numark, Leiter der American Red Cross Blood Services, sagt. Immerhin: Ein Werbestunt, für einen guten Zweck.

Dass HBO jetzt noch mal kräftig die Werbetrommel rührt wundert nicht, denn am 14. April beginnt das Staffelfinale von Game of Thrones, bei dem – oh Wunder – sicherlich auch viel Blut fließen wird. Schließlich erwarten Fans die größte Schlacht ever.

Weitere PR-Stunts aus aller Welt


Business Punk Redaktion

Hier schreibt die Business-Punk-Redaktion. Mal er, mal sie, mal gar keiner. Ach und kauft unser Heft! Danke.

Zum Autor

Das können wir Dir auch empfehlen

placeholder
placeholder
placeholder