Dieses Hotel kostet dich keinen Cent, nur Wissen

Es ist kurz vor Monatsende und dein Budget für die restlichen Tage ist mal wieder knapper als gedacht. Eigentlich wolltest du doch diese Woche endlich deinen Urlaub buchen, aber ohne Geld auf dem Konto wird das nichts mit dem Vier-Sterne-Hotel auf Bali. Außerdem kennst du auf Bali doch sowieso schon jede Ecke, ohne auch nur einmal dort gewesen zu sein: Instagram sei Dank! Um deinen geplanten Urlaub zu retten, hier ein exklusiver Reisetipp unserer Redaktion, der ganz sicher in deinem verfügbaren Urlaubsbudget liegt.

Das Trivial Pursuit Hotel

In der Nähe von Moskau öffnet zwischen dem 20. Mai und 14. Juni diesen Jahres das Trivial Pursuit Hotel des Spieleherstellers Hasbro in Zusammenarbeit mit der Agentur Leo Burnett Moscow. Das Besondere daran: In diesem Hotel wird nicht mit Geld, sondern mit Wissen gezahlt. Um auf der Webseite eine Buchungsanfrage stellen zu können, musst du erst einmal zwei Fragen aus den Kategorien des Brettspiels „Trivial Pursuit“ richtig beantworten. Ist diese Hürde geschafft, musst du dich entscheiden, ob du die Buchungsseite auf Facebook teilen, oder eine Version des Brettspieles kaufen möchtest. Kleiner Tipp: Wenn du die Privatsphäre des Posts auf „Nur ich“ umstellst, bekommt keiner deiner Freunde den Post angezeigt und du bist dennoch ein Schritt näher an deinem kostenlosen Aufenthalt in der Nähe Moskaus.

Wenn bei der Buchung alles geklappt hat und du endlich im Hotel angekommen bist, dann liegt es in deiner Hand, wie dein Hotelzimmer ausgestattet wird. Dir werden nach Ankunft im Hotel immer wieder Fragen gestellt und je nach Anzahl der richtigen Antworten, wird dein Zimmer luxuriöser oder eher hostel-ähnlich ausgestattet. Auch für die Qualität deines Essens im Hotel bist du selbst verantwortlich. Für Gewinner gibt es Hummer, für Verlierer nur trockene Instant-Nudeln. Zumindest wenn man dem Werbespot des Trivial Pursuit Hotels Glauben schenken darf. Der wahr gewordene Traum eines jeden Klugscheißers.


Business Punk Redaktion

Hier schreibt die Business-Punk-Redaktion. Mal er, mal sie, mal gar keiner. Ach und kauft unser Heft! Danke.

Zum Autor

Das können wir Dir auch empfehlen

placeholder
placeholder
placeholder